The 10th German-Russian Week of the Young Researcher: Grenzüberschreitende Zusammenarbeit in Pandemiezeiten
Ru De
The 10th German-Russian Week of the Young Researcher: Grenzüberschreitende Zusammenarbeit in Pandemiezeiten

Am 14. Dezember 2020 laden der Deutsche Akademische Austauschdienst (DAAD) und die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) unter dem Dach des Deutschen Wissenschafts- und Innovationshauses in Moskau (DWIH) in Moskau zum One Day Event The X German Week of the Young Researcher ein.

 

Wie funktionieren die Vernetzung und die Zusammenarbeit zwischen Nachwuchswissenschaftler*innen in Pandemiezeiten? Diese und weitere damit in Zusammenhang stehende Fragen werden deutsche und russische Forscher*innen und wissenschaftliche Expert*innen im Rahmen der Veranstaltung „Collaborating across borders during the pandemic“ diskutieren.

                                              

Im ersten Teil der Tagung werden Spitzenvertreter*innen deutscher und russischer Forschungsorganisationen zum Thema „Grenzüberschreitende Zusammenarbeit in Pandemiezeiten“ referieren. Unter anderem wird die DFG-Präsidentin, Professorin Dr. Katja Becker,  dank ihres Forschungshintergrundes im Bereich Infektionskrankheiten einen Vortrag über die Covid 19 Pandemie und deren Bedeutung für die internationale Wissenschafts- und Forschungszusammenarbeit halten. In weiteren Vorträgen wird die globale Herausforderung aus Sicht mehrerer deutscher und russischer Wissenschaftsvertreter*innen beleuchtet. Eine offene Diskussion mit allen Tagungsteilnehmer*innen über das Thema bildet den Abschluss der ersten Sitzung.

 

Im zweiten Teil der Veranstaltung werden deutsche und russische Forscher*innen und Wissenschaftler*innen Gemeinschaftsprojekte vorstellen und über ihre persönlichen Erfahrungen der Zusammenarbeit in Pandemiezeiten berichten.

Die 10. German Week of the Young Researcher wird mit Unterstützung der Russischen Stiftung für Grundlagenforschung (RFBR), des Russischen Wissenschaftsfonds (RSF) und der Botschaft der Bundesrepublik Deutschland in Moskau organisiert.

 

Die German Week of the Young Researcher wurde 2011 im Rahmen des Deutsch-Russischen Jahres der Wissenschaft, Bildung und Innovation ins Leben gerufen. Seitdem findet sie einmal im Jahr statt, um aktuelle Themen und gemeinsame Forschungsinteressen zu diskutieren. Nach den Themenschwerpunkten „Energie“ (2011), „Gesundheit“ (2012), "„ - und Raumfahrt“ (2013), „Globale Geschichte“ (2014), „Diskrete Geometrie“ (2015), „Urbanismus“ (2016), „Computerbiologie“ (2017), „Chemie der Energiespeicherung“ (2018) und „Quantenwissenschaften (2019)“ ist die Veranstaltung in diesem Jahr dem Thema „Grenzüberschreitende Zusammenarbeit in Pandemiezeiten“ gewidmet.

                                                              

Weiterführende Informationen zum Veranstaltungsprogramm und zur Anmeldung finden Sie auf der Webseite des DWIH Moskau.


Organisatoren:

Der Deutsche Akademische Austauschdienst (DAAD) und die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) unter dem Dach des Deutschen Wissenschafts- und Innovationshauses in Moskau (DWIH) in Moskau. 


14.12.2020, 12:00 – 17:00 (Moskauer Zeit)


Organisatoren