Carbon-Project: Innovationen in der klassischen Musik
Carbon-Project: Innovationen in der klassischen Musik

Im Moskau werden unter der Leitung des Berliner Dirigenten Igor Budinstein klassische Werke deutscher und russischer Komponisten gespielt.

 

Die Musiker*innen des berühmten Moskauer Kammerorchesters OpensoundOrchestra werden Werke von Hoffmeister, Schostakowitsch und Schönberg online für ein breites Publikum mit Musikinstrumenten aus Carbon aufführen. Der Bielefelder Jörg Kleinalstede fertigte im Rahmen des Deutschlandjahres in Russland speziell für das Projekt „Innovationen in der klassischen Musik“ Violinen, Bratschen und Celli für das russische Streicher*innen-Ensemble.

 

2015 gewann die Carbon-Violine „made in Germany“ den Hauptpreis auf der Deutschen Musikinstrumentenausstellung. Vom Klang her ist kein Unterschied zu einem Holzinstrument feststellbar, aber hinsichtlich der Funktionalität – Leichtigkeit, Robustheit, Möglichkeit des Transports im Gepäckraum, Sendung per Post – ist sie jedem herkömmlichen Pendant aus Holz um einiges voraus.

 

Der Initiator und der musikalische Leiter des Projekts ist der aus Sankt Petersburg stammende deutsche Solist und Dirigent Igor Budinstein. Ziel der Konzerte ist es, dem Publikum Werke deutscher Komponisten näherzubringen und deutsche Innovationen in der Welt der Musikinstrumente zu demonstrieren. 

article-img
26.06.21
Moskau
Kultur

Organisator: Promark World


Organisatoren