DATA CTRL CENTRE
DATA CTRL CENTRE

Der Mensch ist das verletzlichste Element des Internets und ohne uns dessen bewusst zu sein, verlieren wir zunehmend die Kontrolle über unsere Privatsphäre. Doch das lässt sich leicht ändern, denn in nur wenigen Schritten sind wir in der Lage, uns zu schützen – darum geht es im Projekt Data CTRL Centre.

 

Die Ausstellungen des Projekts klären die Besucher*innen über die Möglichkeiten des Datenschutzes auf und geben ihnen so die Kontrolle über ihre persönlichen Daten zurück. Mithilfe von interaktiven Exponaten veranschaulicht Data CTRL Centre, warum es so wichtig ist, in einer digitalisierten Welt einen bewussten, kritischen Umgang mit Medien zu entwickeln und Verantwortung für seine persönlichen Daten im Internet zu übernehmen.

 

Das Projekt umfasst Online- und Offlineausstellungen sowie ein umfangreiches Begleitprogramm.


Data CTRL Centre zeigt Werke von Künstler*innen, die mit künstlicher Intelligenz, Augmented Reality, Gesichtserkennung und anderen digitalen Werkzeugen arbeiten. Bewegen Sie sich durch all diese Werke online oder offline und erfahren Sie mehr darüber, wie soziale Medien und das Web die Art und Weise, wie wir Informationen lesen und darauf reagieren, verändert haben.

 

Nehmen Sie unser kostenloses Data Detox Kit mit und fühlen Sie, dass alles wieder unter CTRL (Control / Kontrolle) steht!

 

Das Projekt wird in Russland gemeinsam mit dem Projekt „The Earth Is Flat – How To Read Media?“ umgesetzt.

Begleitprogramm:

01.
– 03.10.2021: Workshop zur Medienkompetenz für Jugendliche im Rahmen des Projekts „How to Read Media“


Jugendliche lernen in diesem Workshop, sich in sozialen Medien zu präsentieren, ihren digitalen Fußabdruck zu pflegen, Informationen zu prüfen und zu verifizieren, sich vor Cybermobbing und Trolling zu schützen, ethisch im Internet zu kommunizieren und ihre Position zu vertreten. Dazu lernen die Workshop-Teilnehmer*innen, mit dem Handy Videos und Cartoons zu drehen und zu bearbeiten.

02.10.2021:  Schulung zur Medienkompetenz für Lehrkräfte im Rahmen des Projekts „How to Read Media“

Im Mittelpunkt der Lehrer*innenausbildung stehen die Grenzen der realen und virtuellen Welt, die digitalen Fähigkeiten der Schule, Cybersicherheit sowie ethische Fragen der Kommunikation in sozialen Netzwerken und Messengerdiensten.

03.10.2021 um 19:00 Uhr (Ortszeit): Filmvorführung "I'm Your Man / Ich bin dein Mensch" und Diskussion

Der Film erzählt von der Beziehung zwischen Mensch und Roboter, wirft ethische und philosophische Fragen auf. Regie: Maria Schrader. Mit Maren Eggert und Dan Stevens. Präsentiert wird der Film von Ksenia Luchenko, Journalistin und Methodikerin des Projekts „How to Read Media“. Der Film wird in deutscher Sprache mit russischen Untertiteln gezeigt. Nach der Vorführung findet eine Diskussion statt.

Das Ticket können Sie hier online bestellen.

Die Ausstellung wurde vom Wissenschaftsmedienprojekt Kunsht (Kiew) kuratiert und basiert auf der Ausstellung „Glass Room: Misinformation“ der internationalen Nichtregierungsorganisation Tactical Tech (Berlin), erweitert um Werke anderer internationaler Künstler*innen. Die Ausstellung „Glass Room: Misinformation“ hat weltweit bereits rund 200.000 Menschen in Bibliotheken, auf Konferenzen und Festivals erreicht.

article-img
30.09.21 - 17.10.21
Kaliningrad
Kultur
Organisator: Goethe-Institut Moskau

Ort und Adresse der Veranstaltung:
Museum der sowjetischen Zeit Kaliningrads „Dom kitoboya“, Friedensprospekt 9–11, 1. Etage 

Die Ausstellung ist vom 1.10 bis zum 17.10.2021 täglich (außer am 2.10.) von 12 Uhr bis 20 Uh(Ortszeit) geöffnet.
Eintritt frei.

Organisatoren