Diskussion mit Florian Illies
Diskussion mit Florian Illies
Florian Illies ist ein deutscher Kunstkritiker, Publizist und Schriftsteller. Der Autor des Bestsellers „1913: Der Sommer des ganzen Jahrhunderts“ und dessen Fortsetzung „1913: Was ich unbedingt noch erzählen wollte“ verwandelt mit Eleganz und Leichtigkeit vergangene Epochen in lebendige Gegenwart, zieht überraschende Querverbindungen zwischen den Protagonisten des Weltgeschehens und verknüpft einzelne Szenen zu breiten historischen Panoramen. 2022 erscheint bei Ad Marginem Press die russische Übersetzung seines jüngsten Buches „Liebe in Zeiten des Hasses: Chronik eines Gefühls 1929–1939“, in dem der Autor die berühmten Liebesaffären dieses Jahrzehnts berstender politischer und kultureller Spannungen zum Leben erweckt. In der Diskussion wird Florian Illies Einblicke in die Kunst geben, Fakten, historische Details und Biografien zu einer spannenden literarischen Reise zu verweben, und stellt sein neues Buch vor. 
article-img
04.12.21
Moskau
Kultur

Organisatoren: Ad Marginem Press VerlagGoethe-Institut Moskau


Ort und Adresse der Veranstaltung:

Internationale Messe für intellektuelle Literatur Non/fictioN°23, Amphitheater, Gostiny dwor, ul. Iljinka, 4


Eintritt gegen Vorlage des Messetickets. Das Ticket können Sie online bestellen. 


16:15 Uhr (Ortszeit)
Organisatoren