Eisler – Prokoll Szenische Live-Aktion Moskau – Berlin
Eisler – Prokoll Szenische Live-Aktion Moskau – Berlin

Die Maßnahme verbindet die Erfahrung weltweiter Lockdowns, in denen es vorübergehend keinen Unterschied mehr machte, ob ausgehend von verschiedenen Ländern oder verschiedenen Stadtteilen miteinander gearbeitet wurde, mit der Tradition des politischen Lehrstücks, das in instabilen Zeiten nach Widerstand, digitalen Möglichkeiten, kollektivem Handeln und persönlicher Stärke in der Gegenwart fragt.


Aufgeführt werden Auszüge aus dem Lehrstück „Die Maßnahme“ opus 20 von Hanns Eisler und Bertolt Brecht und aus „Pfad des Oktober“ des Komponist*innenkollektivs Prokoll – live und gleichzeitig in Berlin und Moskau: In der gesättigten Lösung des Berlins der Zwanzigerjahre entsteht „Die Maßnahme“ wie ein Kristall – als hellsichtige Vorhersage der Zukunft und einer Bühnenkunst für diese Zukunft, die heute ist. Der „Pfad des Oktober“ erzählt zu Texten von zwölf russischen Dichtern wie Blok, Majakowski und Gorki die Geschichte der russischen Revolution. Entstanden vor Kulturbrüchen, an einem Scheideweg der Gesellschaften, an dem Zusammenleben außergewöhnlich offen und radikal hinterfragt und neue Formen geschaffen wurden, werden die Stücke für die Gegenwart kritisch neu befragt. Die so entstehende Skizze ist Prototyp einer grenzübergreifenden Live-Vorstellung mit anschließender internationaler Diskussion zwischen Berlin und Moskau.

article-img
27.11.21 - 28.11.21
Moskau
Kultur
Organisator: Lysius e. V.

Ort und Adresse der Veranstaltung: 
Meyerhold Zentrums,  Nowoslobodskaja Str.,23 

Anmeldung erfolgt unter folgendem Link.
Organisatoren