Deutsches Trickfilmfestival MULTFEST.DE. Pressemitteilung
Deutsches Trickfilmfestival MULTFEST.DE. Pressemitteilung

Die deutsche Animation begann mit der Sektwerbung, den zauberhaften Märchen von Lotte Reiniger, abstrakten Kurzfilmen von Walter Ruttmann und Hans Richter – jetzt gibt es sie schon mehr als 110 Jahre. Sie hat riesige Erfahrungen, eine komplizierte Geschichte und eine zugkräftige Gegenwart. 

 

Um darüber zu reflektieren, haben das Große Cartoonfest und die Organisatoren des Programms des Deutschlandjahres in Russland das einzigartige Festival MULTFEST.DE ins Leben gerufen. 

 

Es findet vom 29. Oktober bis zum 9. November 2020 in Moskau statt. Alle Interessent*innen sind herzlich eingeladen – ein Teil der Programme wird in Kinos der Hauptstadt vorgeführt, viele Zuschauer*innen können es sich darüber hinaus online ansehen. MULTFEST.DE ist ein offener Raum, alle Ereignisse sind kostenlos. 

 

Was erwartet die Besucher*innen des Festivals?  

Zunächst geht es um das Kennenlernen der deutschen Animation. Vorgeführt werden Preisträgerfilme von internationalen Festivals (beispielsweise „Bilanz“ von den Lauenstein-Brüdern, „Briefe“ von Raimund Kramm oder „Rubikon“ von Gil Alkabetz), ein Programm der bei den Deutschen beliebten Zeichenfilme Ende der 1990er‑ bis Anfang der 2000er-Jahre und eine Auswahl der besten Student*innenarbeiten der vergangenen zehn Jahre des Animationsinstituts der Filmakademie Baden-Württemberg. 

 

Außerdem sollen zahlreiche Treffen, Vorlesungen und Meisterklassen es ermöglichen, besser zu verstehen, was die deutsche Animation ausmacht, und diejenigen zu kennenzulernen, die gerade jetzt Filme schaffen. Im Rahmen von Public Talks finden Treffen mit Angela Steffen, Thomas Meyer-Hermann und Andreas Hykade statt. Sie berichten über ihre Arbeit mit Film-Bildern in einem der spektakulärsten Studios, das in allen Genres von Clip bis zu Animationsfilmen in Spielfilmlänge arbeitet. Die Fortsetzerin der Tradition der deutschen Avantgardist*innen Barbara Neubauer zeigt ihre faszinierenden visuellen Experimente und erzählt von ihren Erfahrungen. Der Maler und Animator Klausjorg Hermann – ein Nachfolger von Lotta Reiniger – führt einen Workshop für Scherenschnittpuppen durch. Vom scharfsinnigen und populären Zeichner und Regisseur aus Deutschland Gil Alkabetz kann man Storytelling lernen. Die Zuschauer*innen treffen sich außerdem mit Tomer Eshed, dem Regisseur des Films „Drachenherr“, dessen Erstaufführung in Russland Ende Oktober stattfindet. 

 

Und noch viel mehr Interessantes und Überraschendes wartet auf diejenigen, die in diesem Herbst durch die Welt der deutschen Animation reisen möchten. 

 

MULTFEST.DE in Zahlen:

58 Zeichenfilme

5 Programme für Kurzanimation

6 abendfüllende Filme

7 Vorlesungen und Meisterklassen

3 Public Talks

 

Das Festival MULTFEST.DE wird in KAPO11 Oktober am 31. Oktober mit der Erstaufführung des Zeichentrickfilms „Drachenherr“ (Regisseur Tomer Eshed) eröffnet. Den Film in Russland stellt die Filmgesellschaft Wolga vor.

 

Offizielle Webseite des Festivals: https://multfest.de/

ВКонтактеvk.com/multfest

Facebook: www.facebook.com/BigCartoonFestival

Instagram: www.instagram.com/multfest

Telegram: https://t.me/multfest

article-img
29.10.20 - 09.11.20
Online
Kultur
Organisatoren