Der Bote der Menschheit: Konzert im Rahmen der Botschaftsabende in Zarizyno
Der Bote der Menschheit: Konzert im Rahmen der Botschaftsabende in Zarizyno

Das Konzert „Der Bote der Menschheit“ wurde im Rahmen der Botschaftsabende in Zarizyno organisiert.


Bei dem Zyklus „Botschaftsabende in Zarizyno“ handelt es sich um ein gemeinsames Projekt des Nationalen Fördervereins zur Unterstützung von Rechteinhaber*innen und des Museumsreservats Zarizyno. Das Jubiläumskonzert wurde in Zusammenarbeit mit dem Staatlichen Moskauer Tschaikowsky-Konservatorium organisiert.

 

„Der Bote der Menschheit“ – unter diesem Titel wird an diesem Abend Kammermusik von Ludwig van Beethoven aufgeführt. Dargeboten werden berühmte Werke des klassischen Komponisten von Preisträger*innen allrussischer und internationaler Musikwettbewebe: Kirill Solotschewski (Tenor), Julia Korenj (Klavier), Elena Tarassowa (Klavier); Rubinstein-Trio – Nikita Kaplunow (Klavier), Arina Selenina (Geige), Wladislaw Almakaew (Cello) – und Streichquartett: Sophia Dewuzkaja (Geige), Polina Galusa (Geige), Elisaweta Surjewa (Altgeige) und Witali Dorofejew (Cello).

 

Das Konzert „Der Bote der Menschheit“ wird am 16. Dezember auf dem Portal „Культура.РФ“, im sozialen Netzwerk „Odnoklassniki“, auf der Website des Museumsreservats Zarizyno und auf der Website des Projekts „Botschaftsabende in Zarizyno“ gestreamt.  


Organisator:

Museumsreservat Zarizyno


16.12.2020, 20:00 (Moskauer Zeit)

Organisatoren