Werkstätten der Freiheit: Eine Workshopreihe für Studierende aus dem Kunst- und Kulturbereich
Werkstätten der Freiheit: Eine Workshopreihe für Studierende aus dem Kunst- und Kulturbereich

Für junge Künstler*innen und Studierende der zeitgenössischen Kunst findet eine Reihe von Projektworkshops unter der Betreuung der jeweiligen Künstler*innen statt, die an der Ausstellung "Träume von Freiheit. Romantik in Russland und Deutschland" beteiligt sind. In jedem Workshop geht es um bestimmte künstlerische Praktiken, das Vertiefen von Methoden und das Kreieren spezifischer Arbeiten.

 

Zudem wird eine Kuratorenschule angeboten, die sich an junge Menschen richtet, welche an Geschichte, Kunsttheorie, Kultur, Kuratieren, Kunstmanagement und verwandten Bereichen interessiert sind.

Die Kuratorenschule beginnt mit einem Intensivkurs vom 14. bis 17. Juni 2021. Nach Abschluss des Intensivkurses nehmen die jungen Kurator*innen an den Abschlusspräsentationen der drei Künstler*innen-Workshops teil. Unter der Betreuung von Spezialist*innen der Tretjakow-Galerie bereiten die Nachwuchskurator*innen eine Ausstellung über die Arbeit der Workshops vor, die Anfang September 2021 in den Räumlichkeiten der Neuen Tretjakow-Galerie gezeigt wird.

 

Die Teilnahme an den Workshops und der Kuratorenschule ist kostenlos und erfolgt nach vorheriger Anmeldung, auf Wettbewerbsbasis.

 

Zur Teilnahme eingeladen sind Studierende und Absolvent*innen des Kunstbereiches, die vor Kurzem (bis zu 3 Jahre nach Abschluss) ihr Studium abgeschlossen haben.


14. – 17.06.2021: Kuratorenschule


21. – 23.06.2021: Workshop mit Jaan Toomik


12. – 15.07.2021: Besuch des Ateliers von Nikolaj Polisskij in Nikola-Lenivets


26. – 28.07.2021: Workshop mit Mathilde ter Heijne

article-img
14.06.21 - 28.07.21
Moskau
Kultur
Organisatoren: Staatliche Tretjakow-Galerie, Staatliche Kunstsammlungen Dresden

Ort und Adresse der Veranstaltung: Neue Tretjakow-Galerie (New Tretyakov), Krymsky Val Str. 10, Oktyabrskaya oder Metrostation Park Kultury, Moskau
Organisatoren