Vortrag von J. P. Caron: Über die Gleichheit aller Köpfe
Vortrag von J. P. Caron: Über die Gleichheit aller Köpfe

J. P. Caron wird über die Möglichkeiten der konkreten Umsetzung eines vom Philosophen Reza Negarestani vorgeschlagenen Konzepts der „Gleichheit aller Köpfe“ erzählen. Zu diesem Zweck wird J. P. Caron auf einen Vergleich der politischen Implikationen der Philosophien von Negarestani und Alain Badiou bei der Konstruktion von „Lebensformen“ zurückgreifen, welche in diesem Kontext als theoretische Grundlagen für den Weg der Selbstbestimmung einer Personengruppe und die damit verbundenen Aktionen dienen werden. Die „Lebensformen“ werden nicht nur als theoretische Entwicklung, sondern auch als konkrete Organisationspraxis betrachtet.

 

J. P. Caron ist Philosoph und Künstler aus Rio de Janeiro, Dozent an der staatlichen Universität von Rio de Janeiro, widmete sich 15 Jahre der Noise- und experimentellen Musik, war Mitglied der politischen Gruppe Circle of Studies of the Idea and Ideology, die auf einen experimentellen Ansatz zum Aufbau von Organisationen abzielte.

 

Der Vortrag wird in englischer Sprache ohne Übersetzung gehalten.


Organisator:

Zentrum für zeitgenössische Kunst Tipografia


Mit der Unterstützung von Sponsoren:

OOO „CLAAS“ 

ООО „KNAUF GIPS“ 


20.04.2021, 20:00 Uhr

Organisatoren
popup-logo
POP-UP FESTIVAL DER DEUTSCHEN KULTUR UND DER DEUTSCHEN SPRACHE IN KRASNODAR
16-25 April
Mehr Info
ONLINE