Eröffnung der Ausstellung: Die Weiße Rose – studentischer Widerstand gegen das Hitler-Regime. München, 1942/43
Eröffnung der Ausstellung: Die Weiße Rose – studentischer Widerstand gegen das Hitler-Regime. München, 1942/43

Die Mitglieder der Weißen Rose wurden 1943 in München hingerichtet. Eine der bedeutendsten Widerstandsgruppen Europas war bis 1999 in Russland kaum bekannt, obwohl ihre Aktivitäten einen wichtigen Bezug zu Russland hatten. Einer der zwei Organisatoren der Weißen Rose – Alexander Schmorell – stammte aus Orenburg (Russland) und bekannte sich an seinem letzten Lebenstag zu seiner russischen Heimat. Im Februar 2012 wurde Alexander Schmorell  von der russisch-orthodoxen Auslandskirche und vom Moskauer Patriarchat als Heiliger Alexander von München seliggesprochen. Seine deutschen Freund*innen versuchten mit seiner Hilfe, für sich ein unbekanntes Land zu erschließen, die russische Kultur zu verstehen und sogar die russische Sprache zu erlernen. Der gemeinsame Aufenthalt in einem Feldlazarett an der Ostfront nahe Gshatsk beeinflusste die Freund*innen sehr.


Die zweisprachige Ausstellung bietet Informationen über die Jugendbewegung in Deutschland zu Beginn des Dritten Reichs, über die Schicksale der führenden Köpfe der Gruppe, die russischen Wurzeln von Alexander Schmorell, den Aufenthalt der Mitglieder der Weißen Rose an der Ostfront und über die Gerichtsprozesse in Sachen Weißen Rose.

In zwei Jahrzehnten wurde die Wanderausstellung in mehr als 50 Städten Russlands und der ehemaligen Sowjetrepubliken gezeigt: von Kamtschatka und Sachalin bis nach Kaliningrad und Smolensk, in Minsk, Brest, Kiew, Astana (Nur-Sultan), Alma-Ata (Almaty), Taschkent und Bischkek. In Moskau und Sankt Petersburg war die Ausstellung mehrere Male zu sehen. 


Die Eröffnung der Ausstellung wird am 31. Mai 2021 stattfinden.

article-img
31.05.21 - 04.07.21
Saransk
Kultur
Organisator: Orenburger gemeinnützige Stiftung Eurasia und Weiße Rose Stiftung e. V. (München)

Ort und Adresse der Veranstaltung: Gedenkmuseum für Militär und Arbeitsruhmestat  von 1941-1945, Sowentskaja 34A, Saransk.
Organisatoren