Maniser. Eine Dynastie von Künstler*innen: Präsentation des Bildbandes in der Neuen Tretjakow-Galerie
Maniser. Eine Dynastie von Künstler*innen: Präsentation des Bildbandes in der Neuen Tretjakow-Galerie

In der Neuen Tretjakow-Galerie am Krimsky Val wird eine erweiterte Ausstellung von Skulpturen der Bildhauer*innen Matwej Maniser und Elena Jansson-Maniser eröffnet. Die Jahre 2020 und 2021 markieren ihr doppeltes Jubiläum: 130 Jahre sind seit ihrer Geburt vergangen. Die Ausstellung wird am 18. Oktober 2021 unter Beteiligung der Generaldirektorin der Tretjakow-Galerie, Zelfira Tregulowa, des Botschafters der Bundesrepublik Deutschland in der Russischen Föderation, Dr. Géza Andreas von Geyr, der ersten stellvertretenden Vorsitzenden des Internationalen Verbandes der deutschen Kultur, Olga Martens, und Nina Puljachina-Maniser, Verdiente Künstlerin Russlands, Ehrenmitglied der Russischen Akademie der Künste und Mitglied des Moskauer Künstlerverbandes, eröffnet. Die Gäste der Veranstaltung haben die Möglichkeit, an einer Führung durch die Ausstellung teilzunehmen und die Geschichte der Maniser-Dynastie anhand des Bildbandes kennenzulernen, der ebenfalls im Rahmen der Ausstellungseröffnung präsentiert wird.

article-img
18.10.21 - 19.01.22
Moskau
Kultur

Organisatoren: Staatliche Tretjakow-GalerieInternationaler Verband der deutschen Kultur, Deutsche Botschaft Moskau

 

Ort und Adresse der Veranstaltung:
Staatliche Tretjakow‑Galerie, Krimski Wal 10

Organisatoren