Freie Sicht
Ru De
Freie Sicht

Im Projekt „Freie Sicht“ werden Filme deutscher Regisseur*innen in Originalsprache mit russischen Untertiteln gezeigt und anschließend diskutiert. Die Filme werden meistens aus dem Archiv des Goethe-Instituts ausgewählt. Das Ziel des Projektes besteht darin, eine Diskussion zu aktuellen Themen einzuleiten. Es wird über Werte wie Freiheit, Menschenrechte und Verantwortung für die Zukunft diskutiert. Oft werden Expert*innen eingeladen, die tief in die entsprechende Thematik in Russland eingetaucht sind. Dies erlaubt es, vom deutschen in den russischen Kontext zu wechseln.


Organisatoren:

Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit in Zusammenarbeit mit dem örtlichen Partner: Projekt „Neft“ Andrej Alexejew


Ort und Adresse der Veranstaltung:

Kinozentrum Aura, Pobedastraße 42, Jaroslawl


Die Veranstaltungen finden einmal im Monat, montags um 18:30 Uhr (Moskauer Zeit) statt. Weitere Informationen und Einladung zu Vorführungen im Facebook-Kanal unter dem Link.

Organisatoren