Übertragung aus dem Kulturzentrum ACUD in Berlin
Ru De
Übertragung aus dem Kulturzentrum ACUD in Berlin
Im deutschen Teil des Festivals „Rodin-set‘“ finden Aufführungen von vier Musikprojekten statt, die live aus dem Berliner Kulturzentrum ACUD gestreamt werden. Die Übertragung ist über den Link: https://acudmachtneu.de/ zu erleben.

JASMINE GUFFOND ft. ILAN KATIN
https://soundcloud.com/jasmineguffond

Jasmine Guffond hat drei Soloalben veröffentlicht, die bei den Labels Sonic Pieces, Karl Records und Editions Mego erschienen sind. Jasmine arbeitet mit den Kategorien des Raums und der Zeit, indem sie diese über kontinuierlich veränderte abstrakte Musikstrukturen uminterpretiert. Während ihrer Aufführungen interpretiert der Künstler Ilan Katin sie im Echtzeitmodus. Neben der Musik beschäftigt sich Jasmine mit der Untersuchung des Lauts als einer Forschungsmethode der Online-Folgesysteme.

 

GORDAN
https://soundcloud.com/guidomoebius

Die Musik des Projekts GORDAN vereint den traditionellen Gesang der berühmten serbischen Sängerin Svetlana Spaćić mit Abstraktion, Energie und Minimalismus. Für die letzteren sind Guido Möbius, der Bass und elektronische Tongeneratoren spielt, und der Trommler Andy Stecher verantwortlich. Guido Möbius ist ein Meister des Feedback-Effekts, den er unter Einsatz von Mikrofonen und Gitarrenverstärkern hervorruft. Die Geräuscheffekte von Guido gemeinsam mit dem expressiven Spielstil von Andy wirken mit dem traditionellen Gesang auf eine äußerst überraschende Weise zusammen und schaffen eine interessante Dynamik.

 






















LES TRUCS
https://soundcloud.com/lestrucs

Das Duett Les Trucs spielt in der Mitte des Saals, umgeben von Zuhörenden. Auf den Köpfen tragen Charlotte Simone und Zinka Tonsura Grubenlampen. Ihre Sphäre sind Volkslieder, wilde Tänze und Surrealismus, und ihre Konzerte bewegen sich am Rand des Happenings. Im Archiv des Frankfurter Duetts befinden sich konzeptuelle Alben, die bei den Labels Staatsakt, Fettkakao und Zeitstrafe erschienen sind.

 

DEBMASTER
https://debmaster.bandcamp.com/album/mc-yallah-x-debmaster-kubali

Eines der jüngsten erfolgreichen Projekte des Produzenten Julien Deblois ist das gemeinsame Album mit der Rapsängerin MC Yallah aus Uganda. Für die Aufführung beim Festival „Rodina-Set‘“ bereitet Julien einen besonderen DJ-Set vor, indem er Feldaufnahmen verwendet, die von den Kasaner Musikern Radif Kaschapow, Timur Khadejew, Bajaru Takschina und Sergej Kostjuzhow stammen. Zu den von ihnen erzeugten Lauten, die der Komposition zugrunde gelegt wurden, gehören Alarmsirenen, Glocken und zufällige Gesprächsfetzen.




Organisator:

Zentrum für zeitgenössische Kultur Smena

 

20.11.2020, 21:00 Uhr (Moskauer Zeit)

Organisatoren