Treffen mit Kurator*innen und Künstler*innen der Festivalausstellungen
Treffen mit Kurator*innen und Künstler*innen der Festivalausstellungen

Das Ausstellungsprogramm des Festivals der deutschen Kultur und Sprache umfasst vier Großprojekte: „Wovon Meerjungfrauen singen“, „Gedächtnismonopol“, „Trepang-Syndrom“ und „Künstler*innenbücher als Praktik der Selbstorganisation“. Das Treffen mit den Kurator*innen und Künstler*innen dieser Ausstellungen findet am 22. Mai im Pavillon statt.

 

In den Jahren 2019 und 2020 unterstützte das Goethe-Institut in Nowosibirsk in der Partnerschaft mit der Schule für moderne Kunst in Wladiwostok eine Reihe von Kurator*innenschulen unter Einbeziehung von Referent*innen aus Deutschland. Mithilfe dieser Kreativlabors wurde der Grundstein zur Erweiterung und Stärkung der Beziehungen zwischen Künstler*innen und Kurator*innen nicht nur aus den Städten des Fernen Ostens und Sibiriens, sondern auch aus dem Ural und aus Zentralasien gelegt. Vier Absolvent*innen kuratorischer Schulen aus Omsk, Kemerowo und Wladiwostok erhielten im Anschluss die Möglichkeit, ihre Projekte im Rahmen des Festivals zu verwirklichen.

 

Die Ausstellung „Wovon Meerjungfrauen singen“ (Kuratorinnen: Maria Alexandrowa und Maria Rijbka, Omsk) ist bis zum 23. Mai im Museum für moderne Kunst Art-Etage (Okeanskij-Prospekt 9) geöffnet. Während des Festivals ist im Alten Hof des Kaufhauses GUM das Projekt „Gedächtnismonopol“ (Kuratorin: Maria Maximowa, Wladiwostok) zu sehen. Das Projekt „Trepang-Syndrom“ (Kurator: Alexander Nikolskij, Kemerowo) wird auf dem Gelände der Fabrik ZARJA (Prospekt 100-jähriges-Wladiwostok 155) gezeigt. Zum Schluss ist die Ausstellung mit integriertem Lesesaal des unabhängigen Verlagshauses Motto Books „Künstler*innenbücher als Praktik der Selbstorganisation“ (Kurator Alexis Zawijalow, Berlin) bis zum 5. Juni in der Galerie Arka (Swetlanskaja-Straße 5) zu besichtigen.

 

Teilnehmer*innen des Treffens:

Maria Maximowa

Andrej Tschugunow

Kirill Krjuschkow

Malyschki 18:22

Maria Alexandrowa

Maria Rijbka

Alexandra Artamonowa (Neschnije Baby)

DVR

Natascha Korobka

Alexander Nikolskij

Alexandr Kuklin und weitere.


article-img
22.05.21
Online
Kultur
Organisator: Goethe-Institut Nowosibirsk

Ort und Adresse der Veranstaltung: Pavillon des Festivals für deutsche Kultur und Sprache, Nizhneportowaja-Straße 1, Hafen, Wladiwostok

17:00 – 19:00 Uhr (Ortszeit)
10:00 –  12:00 Uhr (Moskauer Zeit)

Mit der Unterstützung von Sponsor: 
OOO „KNAUF GIPS“
Organisatoren
popup-logo
FESTIVAL DER DEUTSCHEN KULTUR UND DER DEUTSCHEN SPRACHE IN WLADIWOSTOK
15 Mai - 6 Juni
Mehr Info
ONLINE